Lidl lohnt sich
Zucchini-Chutney

Das Rezept wurde zu den Favoriten hinzugefügt.

Favoriten anzeigen

Das Rezept wurde aus den Favoriten entfernt.

Favoriten anzeigen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Maria plus vier
Maria plus vier
Hier mein Rezept-Tipp zum Nachkochen!

Zutaten

1,5 Zucchini Zucchini
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
 von Ein gutes Stück Heimat

(Bio)
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
0,5 Zwiebeln Zwiebel
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
 von Ein gutes Stück Heimat

(Bio)
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
500 ml ml Apfelessig Apfelessig
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
 von Ein gutes Stück Heimat

(Bio, naturtrüb )
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
300 - 400 g g Kristallzucker Kristallzucker
(fein)
2 EL EL Weizenmehl Weizenmehl
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
 von Ein gutes Stück Heimat

(Bio)
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
1 - 2 EL EL Paprikapulver Paprikapulver
2 EL EL Curry Curry
1 - 2 EL EL Senf Senf
(scharf)
Salz Salz
Pfeffer Pfeffer

Zucchini-Chutney

Dieses Rezept wurde geliked

Dieses Rezept wurde disliked

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

2:00 h
(25)

Zubereitung

Zucchini und Zwiebel fein würfeln und mit 50 g Salz in einer großen Schüssel oder Topf vermischen. Das Ganze etwa eine Stunde stehen lassen und das entstandene Wasser wegleeren.
Apfelessig, Zucker (je nach Belieben 300-400 g) und Senf hinzufügen. Diese Mischung bei geringer Hitze ca. 1,5 Stunden kochen lassen.

Mehl, Paprika und Curry vermischen und über die Zucchini-Mischung unter ständigem Rühren sieben. Nochmals 10-15 Minuten köcheln lassen, damit die Masse etwas eindickt. Nun mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Noch heiß in die sauberen Gläser füllen und sofort verschließen.

Mit einem schön verpackten Gläschen habt ihr immer ein SUPER Mitbringsel zur nächsten Grillparty! Hier gibt's ähnliche Etiketten zum Downloaden und Ausdrucken.
Noch heiß in die sauberen Gläser füllen und sofort verschließen.

Tipp:

Man kann natürlich nach Belieben auch Kräuteressig verwenden oder dem Chutney mit Chiliflocken, Cayennepfeffer oder Ähnlichem eine scharfe Note verleihen. Dem Geschmack sind keine Grenzen gesetzt.

Weitere Rezepte von Maria plus vier

Instagram von Maria plus vier