Lidl lohnt sich
Süßkartoffel-Erdnuss-Eintopf mit Linsen

Das Rezept wurde zu den Favoriten hinzugefügt.

Favoriten anzeigen

Das Rezept wurde aus den Favoriten entfernt.

Favoriten anzeigen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Michaelas Welt
Michaelas Welt
Hier mein Rezept-Tipp zum Nachkochen!

Zutaten

3 Stück Stück Süsskartoffeln Süsskartoffel
(ca. 600 g)
2 Stück Stück Knoblauchzehen Knoblauchzehe
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
 von Ein gutes Stück Heimat
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
2 Stück Stück Zwiebeln Zwiebel
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
 von Ein gutes Stück Heimat
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
1,5 EL EL Tomatenmark Tomatenmark
0,5 TL TL Curry Curry
0,5 TL TL Koriander Koriander
400 ml ml Tomaten Tomate
(gehackte Tomaten in der Dose)
400 ml ml Kokosmilch Kokosmilch
200 ml ml Gemüsebrühe Gemüsebrühe
100 g g Linsen Linsen
(rot)
50 g g Erdnüsse Erdnüsse
(geröstet, in der Schale)
0,5 Stück Stück Pak Choi Pak Choi
etwas etwas Salz Salz
etwas etwas Pfeffer Pfeffer
2 EL EL Sojasauce Sojasauce
1 EL EL Mangos Mango
(Chutney)
2 EL EL Kokosöl Kokosöl
etwas etwas Petersilie Petersilie
etwas etwas Reis Reis
(optional)

Süßkartoffel-Erdnuss-Eintopf mit Linsen

Dieses Rezept wurde geliked

Dieses Rezept wurde disliked

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

30 min
(214)

Zubereitung

Zuerst die Zwiebel klein schneiden und in Kokosöl braten. Mit Curry Pulver und gemahlenen Koriander anschwitzen. Anschließend das Tomatenmark hinzugeben. Kurz anrösten, bevor der kleingehackte Knoblauch hinzukommt. Danach die klein gewürfelten Süßkartoffeln mit in die Pfanne geben und kurz anbraten. Die Süßkartoffel muss nicht geschält werden, sofern man sie gut wäscht. Mit Tomaten aus der Dose, Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen und rund 15 min kochen lassen, sodass die Süßkartoffeln noch etwas fest sind. Rote Linsen waschen und mit in den Eintopf geben. Weitere 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Linsen und Süßkartoffeln optimal durch sind. Final mit den Gewürzen abschmecken und Soja-Sauce sowie Mango Chutney beimengen. Erst kurz vor dem Servieren gehackten Pak Choi unterheben, um sicherzustellen, dass er weich, aber dennoch knackig und nährstoffreich bleibt. Optional Reis als Beilage fertigmachen und in Tellern mit Petersilie und gehackten Erdnüssen on top genießen.

Instagram von Michaelas Welt