Lidl lohnt sich
Krautrouladen mit Faschiertem und Spinat-Bratkartoffeln

Das Rezept wurde zu den Favoriten hinzugefügt.

Favoriten anzeigen

Das Rezept wurde aus den Favoriten entfernt.

Favoriten anzeigen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Zutaten

1 Kopf Kopf Braunschweiger Kraut Braunschweiger Kraut
(groß)
4 Stück Stück rote Zwiebeln roter Zwiebel
3 Stück Stück Knoblauchzehen Knoblauchzehe
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
 von Ein gutes Stück Heimat
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
1 Bund Bund Petersilie Petersilie
2 EL EL Butter Butter
 von Alpengut

(Bio)
1,5 kg kg Faschiertes Faschiertes
Lidl Eigenmarke für Fleisch- und Wurstprodukte
mehr Information
 von Wiesentaler
Lidl Eigenmarke für Fleisch- und Wurstprodukte
mehr Information
3 EL EL Senf Senf
(Estragon)
2 Zweige Zweig Rosmarin Rosmarin
(nach Belieben)
etwas etwas Majoran Majoran
1 l l Gemüsebrühe Gemüsebrühe
1,5 kg kg Kartoffeln Kartoffel
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
 von Ein gutes Stück Heimat

(speckig)
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
etwas etwas Sonnenblumenöl Sonnenblumenöl
2 Packungen Packung Babyspinat Babyspinat
2 Packungen Packung Vogerlsalat Vogerlsalat
etwas etwas Essig Essig
2 Stück Stück Junglauch Junglauch
1 Becher Becher Frischkäse Frischkäse
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
 von Ein gutes Stück Heimat

(körnig, bio)
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
etwas etwas Salz Salz
etwas etwas Pfeffer Pfeffer
2 Stück Stück Semmeln Semmeln
1 Stück Stück Eier Ei
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
 von Ein gutes Stück Heimat
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
1 Packungen Packung Wurzelgemüse Wurzelgemüse
etwas etwas Stangensellerie Stangensellerie
etwas etwas Bergkäse Bergkäse
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
 von Ein gutes Stück Heimat

(nach Geschmack)
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information

Krautrouladen mit Faschiertem und Spinat-Bratkartoffeln

Dieses Rezept wurde geliked

Dieses Rezept wurde disliked

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

1:15 h
(42)

Zubereitung

Krautkopf kurz in einem Topf mit kochendem Salzwasser blanchieren, große Blätter ablösen und mit kaltem Wasser abschrecken. Zwiebeln und Knoblauch hacken, in Olivenöl anschwitzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Für die Fülle die Hälfte davon mit gehackter Petersilie anschwitzen und goldbraun anbraten. Abkühlen lassen und unter die faschierte Masse heben. Mit Senf, Majoran, Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend ein Ei der Fleischmasse hinzufügen. Danach Weißbrot in Stücke schneiden und in Milch einweichen. Die eingeweichten Brotstücke ebenfalls der Fleischmasse beimengen. Die abgelösten Krautblätter mit der Masse füllen, einrollen und in eine Ofenform geben. Mit etwas Butter und Bergkäse bedecken, mit Brühe aufgießen, Knoblauch, Jungzwiebel und kleingeschnittenes Wurzelgemüse hinzugeben. Die Krautrouladen für 20 Minuten bei ca. 195 °C Umluft ins Rohr geben. Bratkartoffeln waschen, blättrig schneiden und in Öl in einer beschichteten Pfanne braten, bis sie gold-braun sind. Mit restlichen Zwiebeln und Knoblauchzehen nachbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend den Babyspinat und gehackten Junglauch darüberstreuen und restliche Butter dazugeben. Für den Gemüse-Spinat Fond den Rouladensud in einer Pfanne erhitzen, Schnittlauch, Salz, Pfeffer, Stangensellerie dazugeben und den Gemüse-Spinat Fond reduzieren lassen. Anschließend noch Babyspinat und Butter dazugeben. Vogerlsalat waschen, mit Essig und Öl marinieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Cottage Cheese verfeinern.
Tipp: Die Krautblätter lassen sich einfacher ablösen, wenn zuvor der Strunk keilförmig entfernt wurde. Das übrige Kraut kann klein geschnitten und zur faschierten Masse gegeben werden.

Foto Copyright: Sarah Christ