Lidl lohnt sich
Gebratener Lachs mit Kohlrabi-Fenchelsalat und Süßkartoffelpüree

Das Rezept wurde zu den Favoriten hinzugefügt.

Favoriten anzeigen

Das Rezept wurde aus den Favoriten entfernt.

Favoriten anzeigen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Zutaten

Püree

8 Stück Stück Süsskartoffeln Süsskartoffel
1 Stück Stück Zwiebeln Zwiebel
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
 von Ein gutes Stück Heimat
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
1 Stück Stück Knoblauchzehen Knoblauchzehe
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
 von Ein gutes Stück Heimat
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
100 ml ml Schlagobers Schlagobers
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
 von Ein gutes Stück Heimat
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
100 g g Butter Butter
 von Alpengut

(Bio)
1 Schuss Schuss Weißwein Weißwein
(ggf.)
0,5 Zweige Zweig Rosmarin Rosmarin
(frisch)
etwas etwas Salz Salz
etwas etwas Pfeffer Pfeffer

Lachs

4 Stück Stück Lachsfilet Lachsfilet
(frisch)
50 g g Butter Butter
 von Alpengut
1 EL EL Olivenöl Olivenöl
2 Stück Stück Knoblauchzehen Knoblauchzehe
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
 von Ein gutes Stück Heimat
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
0,5 Zweige Zweig Rosmarin Rosmarin
(frisch)

Kohlrabi-Fenchelsalat

2 Stück Stück Kohlrabi Kohlrabi
2 Stück Stück Fenchel Fenchel
(Knollen)
etwas etwas Olivenöl Olivenöl
1 Stück Stück Zitronen Zitrone
(Saft)
1 Handvoll Handvoll Petersilie Petersilie
(frisch)
etwas etwas Salz Salz
etwas etwas Pfeffer Pfeffer

Topping

200 g g Buchweizen Buchweizen
50 g g Staubzucker Staubzucker
etwas etwas weisser Balsamico weisser Balsamico
etwas etwas Radieschen Radieschen
etwas etwas Blattsalat Blattsalat
4 Scheiben Scheibe Zitronen Zitrone

Gebratener Lachs mit Kohlrabi-Fenchelsalat und Süßkartoffelpüree

Dieses Rezept wurde geliked

Dieses Rezept wurde disliked

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

60 min
(21)

Zubereitung

Für den Fenchelsalat Kohlrabi und Fenchel putzen und in feine Streifen schneiden. Mit Salz, Pfeffer, Olivenöl, Zitronensaft und gehackter Petersilie vermengen. Für das Süßkartoffelpüree Süßkartoffeln in kleine Würfel schneiden. 1 EL Butter in einem Topf schmelzen, gehackten Zwiebel und Knoblauch anschwitzen und Süßkartoffelwürfel hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen, mit Weißwein ablöschen und weich garen. Restliche Butter in einer Pfanne auf höchster Stufe zum Schmelzen bringen. Bei mittlerer Hitze so lange köcheln lassen, bis sich der oben abgesetzte Schaum wieder auf dem Boden absetzt und die Butter eine goldbraune Farbe bekommt. Zusammen mit Schlagobers zu den Süßkartoffeln geben und mit einem Stabmixer zu einer seidigen Konsistenz pürieren. Lachs-Filets salzen, pfeffern und in einer beschichteten Pfanne in Olivenöl und Butter mit halbierten Knoblauchzehen und Rosmarin auf jeder Seite ca. 3 Minuten anbraten. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Ober-/Unterhitze) auf mittlerer Schiene ca. 10 min fertig garen. Buchweizen ohne Fett in einer Pfanne rösten, Staubzucker hinzugeben und mit weißem Balsamico ablöschen. Unter Rühren karamellisieren und abkühlen lassen. Lachsfilets mit je einer Nocke Süßkartoffelpüree auf den Tellern anrichten. Nach Belieben mit Salat, Radieschen und Zitronenscheiben vollenden und mit Buchweizen-Crunch garnieren.