Lidl lohnt sich
Gebratene Austernpilze mit veganem Kartoffelpüree

Das Rezept wurde zu den Favoriten hinzugefügt.

Favoriten anzeigen

Das Rezept wurde aus den Favoriten entfernt.

Favoriten anzeigen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Zutaten

1 kg kg Kartoffeln Kartoffel
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
 von Ein gutes Stück Heimat

(mehlig)
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
300 g g Austernpilze Austernpilz
125 g g Bio vegane Kochcreme Bio vegane Kochcreme
(von Vemondo)
1 Bund Bund Petersilie Petersilie
4 EL EL Röstzwiebel Röstzwiebel
1 Stück Stück Knoblauchzehen Knoblauchzehe
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
 von Ein gutes Stück Heimat
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
1 Würfel Würfel Gemüsebrühe Gemüsebrühe
1 Prise Prise Muskat Muskat
(gemahlen)
etwas etwas Olivenöl Olivenöl
etwas etwas Salz Salz
etwas etwas Pfeffer Pfeffer
(nach Geschmack)

Gebratene Austernpilze mit veganem Kartoffelpüree

Dieses Rezept wurde geliked

Dieses Rezept wurde disliked

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

1:15 h
(6)

Zubereitung

Kartoffeln schälen, würfeln und in einen großen Topf geben. So viel Wasser einfüllen, dass die Kartoffeln bedeckt sind, Brühwürfel hineinbröseln und zum Kochen bringen. Zugedeckt auf kleiner Flamme kochen lassen, bis die Kartoffeln gar sind. Inzwischen Austernpilze vorsichtig mit Küchenpapier putzen, unteren Stängelansatz abschneiden und größere Pilze halbieren. Vom Topf mit den Kartoffeln etwas Sud abgießen, vegane Kochcreme zu den Kartoffelstücken geben und alles mit einem Stampfer zu Püree verarbeiten. Je nachdem, wie flüssig oder cremig das Kartoffelpüree werden soll, den aufgefangenen Sud nach und nach hinzugeben. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen, etwas Olivenöl einrühren und warm halten. Knoblauch schälen und pressen. Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Austernpilze und Knoblauch hinzugeben und von allen Seiten anbraten, bis die Pilze leicht gebräunt sind. Abschließend salzen und pfeffern und zusammen mit dem veganen Kartoffelpüree in tiefen Tellern anrichten. Mit Petersilie sowie Röstzwiebeln bestreuen und mit etwas Olivenöl beträufeln.
Tipp: Anstelle von Olivenöl kann man das Püree zum Abschluss auch mit kalter Pflanzenbutter verfeinern.