Lidl lohnt sich
Chili sin Carne

Das Rezept wurde zu den Favoriten hinzugefügt.

Favoriten anzeigen

Das Rezept wurde aus den Favoriten entfernt.

Favoriten anzeigen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Zutaten

1 Stück Stück Zwiebeln Zwiebel
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
 von Ein gutes Stück Heimat
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
1 Stück Stück Knoblauchzehen Knoblauchzehe
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
 von Ein gutes Stück Heimat
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
1 Stück Stück Paprika Paprika
(rot)
1 Stück Stück Paprika Paprika
(gelb)
1 Stück Stück Peperoni Peperoni
(Mix)
800 g g Kidneybohnen Kidneybohne
200 g g Mais Mais
(aus der Dose)
4 EL EL Öl Öl
300 g g Hackfleisch Vegan Hackfleisch Vegan
(von Vemondo)
2 EL EL Tomatenmark Tomatenmark
250 ml ml Rotwein Rotwein
(trocken)
800 ml ml Gemüsebrühe Gemüsebrühe
etwas etwas Lorbeerblätter Lorbeerblatt
(getrocknet)
1 TL TL Paprikapulver edelsüss Paprikapulver edelsüss
1 TL TL Paprikapulver Paprikapulver
(Rosenpaprika)
1 TL TL Thymian Thymian
(zerkleinert)
20 g g Zartbitterschokolade Zartbitterschokolade
0,5 TL TL Chilipulver Chilipulver
etwas etwas Salz Salz
etwas etwas Pfeffer Pfeffer

Chili sin Carne

Dieses Rezept wurde geliked

Dieses Rezept wurde disliked

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

25 min
(7)

Zubereitung

Für das Chili sin Carne zuerst Zwiebel halbieren, schälen und würfeln. Danach Knoblauch schälen und fein hacken. Paprika waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Peperoni halbieren, Kern entfernen und fein hacken. Mais und Kidneybohnen in ein Sieb abgießen. 2 EL Öl in einer Pfanne auf hoher Stufe erhitzen und das vegane Faschierte darin ca. 8Min. anbraten. Anschließend in einer Schüssel zur Seite stellen. 2 EL Öl in einem Topf auf mittlerer Stufe erhitzen und Zwiebel mit Paprika ca. 2Min. andünsten. Knoblauch und Peperoni hinzugeben und weitere ca. 2Min. mitbraten. Veganes Faschiertes und Tomatenmark dazugeben und mitbraten, bis es Farbe bekommt und beginnt, sich am Topfboden anzusetzen. Mit Rotwein ablöschen und ca. 5Min. köcheln lassen, bis der Alkohol verdampft ist. Gemüsebrühe, Paprika-Gewürze, Lorbeerblatt, Thymian und je nach Belieben noch etwas Chilipulver zugeben. Danach das Chili Sin Carne für etwa 60Min. köcheln lassen. Im Anschluss Bohnen, Mais, und Schokolade dazugeben. Chili mit Salz, etwas Pfeffer und eventuell Chilipulver abschmecken und ca. 10Min. ohne Hitze ziehen lassen. Chili Sin Carne auf Teller anrichten und mit Kräutern, zum Beispiel mit Koriander servieren. Zum Chili passt ideal Baguette oder Reis. Guten Appetit!

Tipp 1: Wenn du das Chili zu scharf gewürzt hast, kannst du z.B. mit einer pflanzlichen Crème fraîche ein bisschen gegensteuern.

Tipp 2: Je nach Geschmack kannst du etwas variieren. Wenn du mehr frische Tomaten nimmst, wird das Chili ein bisschen fruchtiger. Nimmst du mehr Brühe, braucht das Chili länger beim Köcheln und wird ggf. etwas dünnflüssiger.