Lidl lohnt sich
Blätterteig-Mumien mit Kürbis-Pesto

Das Rezept wurde zu den Favoriten hinzugefügt.

Favoriten anzeigen

Das Rezept wurde aus den Favoriten entfernt.

Favoriten anzeigen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Zutaten

200 g g Hokkaido-Kürbisse Hokkaido-Kürbis
120 g g Pinienkerne Pinienkerne
Lidl Eigenmarke für Nüsse und Nussmischungen
 von Alesto
Lidl Eigenmarke für Nüsse und Nussmischungen
1 Stück Stück Knoblauchzehen Knoblauchzehe
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
 von Ein gutes Stück Heimat
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
40 g g Parmesan Parmesan
Lidl Eigenmarke für Käseprodukte wie Mascarpone oder Mozzarella
 von Lovilio
Lidl Eigenmarke für Käseprodukte wie Mascarpone oder Mozzarella
30 ml ml Olivenöl Olivenöl
Lidl Eigenmarke für biologisch produzierte Lebensmittel
 von Bio Organic
Lidl Eigenmarke für biologisch produzierte Lebensmittel
30 ml ml Wasser Wasser
1 Bund Bund Petersilie Petersilie
1 Prise Prise Salz Salz
Lidl Eigenmarke für Gewürze, Fertigsuppen und Saucen
 von Kania
Lidl Eigenmarke für Gewürze, Fertigsuppen und Saucen
1 Prise Prise Pfeffer Pfeffer
Lidl Eigenmarke für Gewürze, Fertigsuppen und Saucen
 von Kania
Lidl Eigenmarke für Gewürze, Fertigsuppen und Saucen
1 Prise Prise Muskat Muskat
Lidl Eigenmarke für Gewürze, Fertigsuppen und Saucen
 von Kania
Lidl Eigenmarke für Gewürze, Fertigsuppen und Saucen
2 Stück Stück Blätterteig Blätterteig
Lidl Eigenmarke für Convenience-Gerichte, Salate sowie Fertigteigwaren
 von Chef Select
Lidl Eigenmarke für Convenience-Gerichte, Salate sowie Fertigteigwaren
1 Stück Stück Eier Ei
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information
 von Ein gutes Stück Heimat
Ein gutes Stück Heimat
mehr Information

Blätterteig-Mumien mit Kürbis-Pesto

Dieses Rezept wurde geliked

Dieses Rezept wurde disliked

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

60 min
(9)

Zubereitung

Den Kürbis waschen halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Danach eine der beiden Kürbishälften in grobe Stücke schneiden und 200 Gramm davon abnehmen. In einem Topf etwas Wasser erhitzen und die Kürbisstücke ca. 20 Minuten weich dünsten. Anmerkung: Das Tolle am Hokkaido-Kürbis ist, dass er nicht geschält werden muss!

Währenddessen alle anderen Zutaten für das Pesto vorbereiten: Dafür die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl goldbraun rösten und zur Seite stellen. Den Parmesan fein reiben. Die Petersilie waschen, abschütteln und grob hacken. Die Knoblauchzehe abziehen und vierteln.

Den weichgekochten Kürbis etwas abkühlen lassen und anschließend mit Pinienkernen, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Muskat, Petersilie und Olivenöl in einem hohen Gefäß mit einem Pürierstab pürieren. Sobald sich alle Zutaten zu einer homogenen Masse verbunden haben, das Wasser hinzufügen. Zum Schluss den Parmesan mit einem Löffel unterrühren. Tipp: Wer keine Stückchen im Pesto haben möchte, kann auch den Parmesan mit dem Pürierstab einarbeiten. Das Pesto zur Seite stellen.

Den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Den ersten Blätterteig aus dem Kühlschrank holen (den zweiten weiter kühl lagern!) und in neun gleichgroße Rechtecke teilen. Sechs der Rechtecke mit genügend Abstand auf das erste Backblech legen und mit jeweils einem Esslöffel Kürbis-Pesto garnieren. Das Pesto gleichmäßig auf den Rechtecken verteilen und zu den Kanten hin aussparen. Die freien Kanten mit etwas Wasser bepinseln. Aus den restlichen drei Blätterteig-Rechtecken, mit einem scharfen Messer oder Pizzaroller, dünne Streifen schneiden und damit die Rechtecke mit Kürbisaufstrich belegen. Dabei entsteht dieses typische Mumien-Muster. Achtet darauf, dass die Streifen bis über die Kanten ragen und das Pesto an einigen Stellen sichtbar bleibt. Überstehende Streifen mit dem Pizzaroller oder Messer trimmen. Ein Ei verquirlen und die Blätterteig-Mumien damit vorsichtig bestreichen. Das Backblech für ca. 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben. Die Mumien sind fertig, wenn der Blätterteig schön aufgegangen und goldbraun ist. Danach mit der zweiten Blätterteigrolle genauso verfahren.

Die fertigen Kürbistaschen müssen jetzt noch mit Augen verziert werden, damit sie auch diesen herzigen Mumien-Look bekommen: Dafür könnt ihr kleine Plastik-Kulleraugen verwenden, die es zum Beispiel im Bastelbedarf zu kaufen gibt. Dann bitte aber unbedingt eure Gäste vor dem Verzerr darauf aufmerksam machen! Alternativ - vor allem falls Kinder im Haus sind - bietet sich folgende Möglichkeit an: Für den Augapfel könnt ihr einen Kleks Mayonnaise und für die Pupillen kleine Kapern verwenden.

Viel Spaß mit diesen gruseligen Kürbis-Pesto Blätterteig-Mumien!

Weitere Rezepte von CleanEatingCarry

Instagram von CleanEatingCarry